Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Was ist der größte deutsche Hersteller von Orthopädie-Medizinprodukten?

Was ist der größte deutsche Hersteller von Orthopädie-Medizinprodukten?

Der größte Hersteller von Orthopädie-Medizinprodukten in Deutschland ist die Ottobock SE & Co. KGaA mit einem Umsatz von fast einer Milliarde Euro. Ottobock SE & Co. KGaA ist auch Teil von unserem Verzeichnis der größten Medizintechnik-Unternehmen in Deutschland.

Unter der Marke Ottobock produziert und vermarktet die Otto Bock-Unternehmensgruppe Orthopädie-Lösungen und ist außerdem in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) tätig. Die Unternehmensgeschichte begann 1919 mit dem Unternehmer Otto Bock in Berlin, der sein Geschäft mit Prothesen aufbaute – damals angesichts der vielen Kriegsversehrten des 1. Weltkriegs ein Riesenmarkt. Diesem Geschäftsmodell ist man bis heute treu geblieben. Ottobock hat mehr als 7.000 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern vertreten. Der Hauptsitz wurde nach dem 2. Weltkrieg nach Duderstadt verlegt. Das Unternehmen befindet sich zu 80 Prozent im Besitz der Familie Näder, Nachkommen des Firmengründers.

  • Exklusive Übersicht der größten Medizintechnik Unternehmen in Deutschland
  • Optimal geeignet zur Lead-Generierung in der Medizintechnikbranch
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive allgemeiner Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Umsätze und Tätigkeitsgebiet der Liste enthalten
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine Vorschau-Datei zur Verfügung

Ottobock SE & Co. KGaA in Duderstadt und Sycor in Göttingen

Das Geschäft umfasst zwei Sparten, die sich in der Konzernstruktur widerspiegeln: Prothesen und Orthesen werden unmittelbar bei der Ottobock SE & Co. KGaA, früher Otto Bock HealthCare GmbH, gefertigt. Die Tochter Otto Bock Mobility Solutions GmbH ist aus Otto Bock HealthCare hervorgegangen und produziert Rollstühle, Rehabilitationshilfen für Kinder sowie Produkte zur Sitzversorgung. Mit den Produkten in diesen Bereichen werden über 90 Prozent der Umsätze erzielt.

Die IKT-Sparte wird durch die Sycor-Unternehmensgruppe repräsentiert. Sycor entstand 1998 durch Ausgliederung der EDV-Abteilung von Ottobock. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 500 Mitarbeiter und hat einen Jahresumsatz von rund 70 Millionen Euro. Sycor bietet Kunden Lösungen in den Bereichen IT-Outsourcing, CRM (Kundenbindungssysteme), E-Commerce, Big Data und Internet der Dinge.

Bildquelle: Anne Nygård

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Diese Listen könnten Sie auch interessieren

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion