Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Bauzulieferer in Baden-Württemberg

Liste der 3 größten Bauzulieferer in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg gilt als das Land der Häuslebauer und ist ein starker Wirtschaftsstandort. Die Bauwirtschaft besitzt hier eine traditionell starke Stellung. Das gilt auch für Baustoffhersteller und die Bauzulieferindustrie. Wir stellen die 3 größten Bauzulieferer in Baden-Württemberg vor. Diese sind auch Teil von unserem Datenbank der größten Bauzulieferer in Deutschland.

  • Exklusive Übersicht der größten Bauzulieferer in Deutschland
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive allgemeiner Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Umsätze (2015-2018) in der Liste enthalten
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine Vorschau-Datei zur Verfügung
  • Teil unserer Liste der größten Industrieunternehmen in Deutschland

Platz 1: HeidelbergCement AG, Heidelberg: 18,9 Mrd. Euro Umsatz (2019)

HeidelbergCement startete bereits 1873 als einfache Zementfabrik. Heute bildet das Unternehmen einen Weltkonzern und ist einer der TOP 3-Baustoffhersteller der Erde. Zuschlagstoffe, Zement und Transportbeton haben HeidelbergCement groß gemacht. Der Konzern produziert in 60 Ländern rund um den Globus. 60.000 Mitarbeiter, über 140 Zementwerke, 600 Förderstätten für Zuschlagstoffe und 1470 Transportbetonwerke – das sind eindrucksvolle Zahlen.

Platz 2: Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau: 14,3 Mrd. Euro Umsatz (2019)

Die Würth-Gruppe ist ein führender Großhändler für Befestigungs- und Montagetechnik sowie für Werkzeuge. Sie beliefert verschiedene Industrie- und Handwerksbranchen und zählt weltweit ca. 3 Mio. Kunden. Kernbranchen sind die Bauwirtschaft, das holz- und metallverarbeitende Handwerk sowie das Kfz-Gewerbe. Entstanden ist die Gruppe aus einer von Adolf Würth 1945 gegründeten Schraubenhandlung. Das Unternehmen befindet sich nach wie vor im Würth-Familienbesitz.

Platz 3: Häfele GmbH & Co KG, Nagold: 1,5 Mrd. Euro Umsatz (2018)

Häfele ist aus einem 1923 gegründeten Geschäft für Eisenwaren und Werkzeuge entstanden. Heute produziert und vertreibt das Unternehmen Möbel- und Baubeschläge sowie elektronische Schließsysteme. In den letzten Jahrzehnten verfolgte Häfele eine konsequente Internationalisierungsstrategie. 80 Prozent der Umsätze werden inzwischen im Ausland erzielt. Häfele beschäftigt etwa 7.600 Mitarbeiter und befindet sich in Familienbesitz.

Bildquelle: Derek Torsani

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Diese Listen könnten Sie auch interessieren

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion