Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste von 3 Marktführern in Berlin

Liste von 3 Marktführern in Berlin

Berlin ist seit jeher ein wichtiger Industrie- und Wirtschaftsstandort. Die Industrialisierung hat “Spree-Athen” im 19. Jahrhundert zur Millionen-Metropole wachsen lassen. Das Ende der Teilung und die Wiedervereinigung brachten ab 1990 eine neue wirtschaftliche Dynamik in die Stadt. Berlin gilt als Kapitale der deutschen Startup-Szene, ist aber auch Sitz dieser drei deutschen Marktführer: Die vorgestellten Firmen gehören zu den größten Unternehmen in Berlin.

  • Liste der größten Unternehmen in Berlin als direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsatz, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur Neukundengewinnung und Marktforschung
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres

1. Deutsche Bahn Aktiengesellschaft: 39,9 Mrd. Euro Umsatz

Die Deutsche Bahn hat eine marktbeherrschende Stellung im deutschen Eisenbahnverkehr. Das bundeseigene Eisenbahnunternehmen entstand 1994 aus der Fusion von Deutscher Bundesbahn und Deutscher Reichsbahn und spiegelt damit die Vereinigung der beiden deutschen Staaten wider. Die Bahn bildet einen komplexen Konzern mit der DB Fernverkehr (Personenfernverkehr), DB Regio (Personennahverkehr) und DB Cargo (Schienengüterverkehr) als wichtigen Teilbereichen. Die DB Netz ist Betreiber des deutschen Schienennetzes und in dieser Funktion Monopolist. Der Umsatz teilt sich je zur Hälfte auf den (Personen-)Schienenverkehr sowie auf das Transport- und Logistik-Geschäft auf. Transportiert wird auf der Schiene und auf der Straße, außerdem per Luft- und Seefracht.

2. Axel Springer SE: 3,1 Mrd. Euro Umsatz

Der Springer-Konzern ist einer der führenden deutschen Medien- und Verlagshäuser. Am Anfang stand die Gründung eines Hamburger Verlags durch Axel Springer und seinen Vater. 1966 wurde der Unternehmenssitz nach Berlin verlegt – in das neue Axel Springer-Hochhaus direkt an der Berliner Mauer, ein bewusstes politisches Zeichen. Der Springer-Konzern hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr von einem Zeitungs- und Zeitschriften-Verlag zu einem multimedialen Unternehmen entwickelt. Damit wird dem Trend zu digitalen Informationsangeboten Rechnung getragen. Zeitungs-Flaggschiffe sind nach wie vor BILD und WELT. Hauptaktionäre sind die US-Beteiligungsgesellschaft KKR (35,6 Prozent), Friede Springer (22,5 Prozent) und Springer-CEO Matthias Döpfner (21,9 Prozent).

3. Zalando SE: 8,0 Mrd. Euro Umsatz

Mit dem Zalando-Schrei ist der Berliner Online-Versandhändler für Schuhe, Mode und Kosmetik bekannt geworden. Zalando darf sich mit Recht als Pionier beim Online-Vertrieb von Schuhen sehen und ist bis heute trotz diverser Nachahmer in diesem Geschäft führend. 2008 mit Starthilfe der berühmten Samwer-Brüder (Rocket Internet) gegründet hat Zalando längst den Startup-Status verlassen. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 16.000 Mitarbeiter und ist außer in Deutschland in 23 europäischen Märkten aktiv. Zalando setzt inzwischen nicht mehr nur auf reinen Online-Handel. Man verfügt über eigene Outlets in 11 deutschen Städten und bietet Kooperationsmodelle für den stationären Handel.

Bildquelle: Unsplash

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion