Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste von 3 Marktführern in Sachsen

Liste von 3 Marktführern in Sachsen

Historisch gehört Sachsen zu den deutschen Regionen, die bereits früh stark industrialisiert waren. Von der Wirtschaftsleistung pro Kopf steht der Freistaat nach der Wiedervereinigung an der Spitze der neuen Länder. Mit Dresden, Halle-Leipzig und Chemnitz-Zwickau verfügt Sachsen gleich über drei Ballungsgebiete von Bedeutung. Hier sind auch die Marktführer aus Sachsen angesiedelt: Die vorgestellten Firmen gehören zu den größten Unternehmen in Sachsen.

  • Liste der größten Unternehmen in Sachsen als direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsatz, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur Neukundengewinnung und Marktforschung
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres

1. VNG AG, Leipzig: 9,8 Mrd. Euro Umsatz

Das Kürzel “VNG” steht für “Verbundnetz Gas” – einen ostdeutschen Gashandelskonzern, dessen Vorläufer in der DDR die VVB Verbundwirtschaft mit den VEB Verbundnetzen Ost, West und Mitte war. Daraus entstand später der VEB Verbundnetz Gas. Der Volkseigene Betrieb war das erste DDR-Großunternehmen, das von der Treuhandanstalt erfolgreich privatisiert wurde. Heute gehört die VNG zum EnBW-Konzern. Dieser hält knapp 75 Prozent der Aktien. Die VNG beliefert Stadtwerke, Regionalversorger und Industrieunternehmen mit Erdgas. Abnehmer finden sich außer in Deutschland auch in Italien, Österreich, Polen und Tschechien. Bei VNG sind ca. 1.300 Mitarbeiter beschäftigt.

2. envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz: 2,2 Mrd. Euro Umsatz

enviaM ist ein großer ostdeutscher Energieversorger und Energiedienstleister für Strom und Gas. Das Unternehmen wurde 2002 durch Zusammenschluss mehrerer regionaler Energieversorger gegründet. Vorläufer waren verschiedene Energiekombinate in der DDR. enviaM versorgt rund 1,3 Millionen Kunden in den neuen Bundesländern mit Strom, Gas, Wärme und energienahen Dienstleistungen. Mehrheitseigentümer ist der Energiekonzern E.ON SE über zwei Beteiligungsgesellschaften, ca. 650 ostdeutsche Städte und Gemeinden halten einen Anteil von 42,1 Prozent. Das Konzern-Geschäft gliedert sich in die drei Bereiche Energie, Infrastruktur und Service. In jedem Bereich existieren Töchter für die einzelnen Leistungsfelder. enviaM beschäftigt über 600 Mitarbeiter.

3. Agaplesion Mitteldeutschland gemeinnützige GmbH, Leipzig: 1,3 Mrd. Euro Umsatz (Konzern-Umsatz)

Agaplesion Mitteldeutschland ist Teil der Agaplesion-Gruppe, einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft, die von der evangelischen Kirche getragen wird und gemeinsam mit beteiligten diakonischen Unternehmen Krankenhäuser und Altenpflegeheime in ganz Deutschland betreibt. Der Konzern beschäftigt über 20.000 Mitarbeiter. Die Agaplesion Mitteldeutschland betreibt vier Krankenhäuser und drei Altenpflegeheime in Sachsen sowie drei Hospize in Sachsen-Anhalt. Die Tochter MSG Management- und Servicegesellschaft für Soziale Einrichtungen fungiert als Servicedienstleister für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, die Tochter edia.med koordiniert den Auf- und Ausbau von medizinischen Versorgungszentren.

Bildquelle: Unsplash

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion