Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste von 3 Hidden Champions in Rheinland-Pfalz

Liste von 3 Hidden Champions in Rheinland-Pfalz

In Rheinpfalz gibt es rund 160.000 kleine und mittlere Unternehmen, darunter über 3.000 größere Mittelständler. Einige davon haben sich als Hidden Champions einen Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus erworben wie diese drei. Die vorgestellten Firmen gehören zu den größten Unternehmen in Rheinland-Pfalz.

  • Liste der 150 größten Unternehmen in Rheinland-Pfalz als direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsatz, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur Neukundengewinnung und Marktforschung
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres

1. BioNTech SE, Mainz: 482 Mio. Euro Umsatz

Vor Corona war das Biotechnologie-Unternehmen BioNTech wohl nur einigen Experten ein Begriff. Seit man in Mainz einen der ersten Impfstoffe gegen das Virus entwickelt hat, kennt jeder den Namen BioNTech. Schwerpunkt bildet die Erforschung von Medikamenten auf mRNA-Basis. Auch der Corona-Impfstoff funktioniert so. Ansonsten ist BionTech eigentlich auf Immuntherapien zur Behandlung von Krebs ausgerichtet. Gegründet wurde BioNTech 2008 von Ugur Sahin, Özlem Türeci und Christoph Huber auf der Grundlage langjähriger Forschungsarbeiten. Seit 2019 ist die BioNTech-Aktie an der US-Technologiebörse Nasdaq notiert. 2020 beschäftigte das Unternehmen knapp 2.000 Mitarbeiter. Der Bedarf an wirksamen Corona-Impfstoffen hat BioNTech ein stürmisches Wachstum beschert – wohl noch auf Jahre hinaus.

2. Werner & Mertz GmbH, Mainz: 525 Mio. Euro Umsatz

Werner & Mertz ist ein traditionsreiches Mainzer Unternehmen. Es startete 1867 als Wachswarenfabrik “Gebrüder Werner” und firmierte mit dem zusätzlichen Gesellschafter Georg Merz 1878 in “Werner & Mertz” um. Die vom Unternehmen erfundene Schuhpflegemittel-Marke “Erdal” gibt es bereits seit 1901. Mindestens genauso bekannt und umsatzmäßig noch wichtiger sind die Reinigungsmittel der Marke “Frosch” aus dem Hause Werner & Mertz. Sie umfassen Universalreiniger, Glasreiniger, Spezialreiniger, WC-Reiniger, Scheuermilch, Spülmittel und Waschmittel. Die Frosch-Produkte machen rund 80 Prozent des Umsatzes aus. Der grüne Frosch steht dabei auch für Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter.

3. Birkenstock GmbH & Co. KG, Linz am Rhein: 721 Mio. Euro Umsatz

Die Anfänge des Unternehmens Birkenstock können bis ins 18. Jahrhundert zu einem Schuhmachermeister gleichen Namens im hessischen Langen-Bergheim zurückverfolgt werden. Birkenstock-Sandalen mit ihren typischen Fußbetteinlagen sind in vielen Haushalten zu finden. Neben Sandalen werden auch andere Schuhe, Strümpfe, Gürtel und Taschen produziert. Über Generationen befand sich das Unternehmen in Familienbesitz. Im Februar 2021 erwarb die amerikanisch-französische Private Equity-Gesellschaft L Catterton die Kapitalmehrheit von der Familie. Hinter L Catterton steht der französische Luxusgüterkonzern LVMH (LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE) und Groupe Arnault, die Familienholding von LVMH-Eigentümer Bernard Arnault. Birkenstock beschäftigt insgesamt rund 5.500 Mitarbeitern, davon 95 Prozent in Deutschland.

Bildquelle: Unsplash

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion