Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Chemieunternehmen aus Genf (Kanton)

Liste der 3 größten Chemieunternehmen aus Genf (Kanton)

Die Schweiz ist weltbekannt für ihre Chemie-Industrie. Dort sind viele der größten Chemieunternehmen ansässig.  Unser Researchteam hat über die letzten Wochen die Chemieindustrie der Schweiz durchleuchtet und hat eine einmalige Liste zusammengestellt. Im folgenden stellen wir 3 Unternehmen der Liste der größten Chemieunternehmen der Schweiz vor.

  • Enthält die 150 umsatzstärksten Chemieunternehmen aus der Schweiz aus zahlreichen Segmenten wie Pharma, Lacke und Farben, Bauchemie, Kleb- und Dichtstoffe, Reinigungschemie, Spezialchemie, Kosmetik, Gase etc.
  • Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz sofern öffentlich verfügbar (2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahl sofern öffentlich verfügbar, allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.
  • Letzte Aktualisierung: 11.01.2022 Kostenlose Vorschau auf Anfrage via kontakt [at] listenchampion.de oder Live-Chat verfügbar.

Platz 1: Givaudan SA, Vernier: 6,3 Mrd. CHF Umsatz

Givaudan ist Weltmarktführer bei Aromen und Duftstoffen. Die Produkte finden Verwendung in der Lebensmittel- und Getränkeherstellung, aber auch bei Körperpflegeprodukten und Parfüms. Kunden von Givaudan sind Unternehmen von Rang und Namen aus der Kosmetik- und Lebensmittelbranche – zum Beispiel Procter & Gamble, Unilever, Estée Lauder, L’Oréal und Yves Saint Laurent. 1895 wurde das Unternehmen von Léon und Xavier Givaudan in Zürich gegründet. 1898 zog man nach Genf und errichtete eine zentrale Produktionsstätte in Vernier. Heute beschäftigt der Konzern weltweit fast 16.000 Mitarbeiter an mehr als 180 Standorten.

Platz 2: Firmenich SA, Genf: 4,3 Mrd. CHF Umsatz

Mit Firmenich hat – neben Givaudan – gleich ein zweiter Hersteller von Aromen und Duftstoffen seinen Sitz im Kanton Genf. Firmenich ist die Nummer 2 auf dem Weltmarkt. Das Unternehmen wurde 1895 unter dem Namen Chuit & Naef gegründet und 1910 von Fred Firmenich übernommen. Noch heute befindet sich Firmenich SA im Besitz seiner Nachkommen. Die Aromen und Duftstoffe finden Verwendung in der Lebensmittelindustrie und bei der Kosmetikherstellung. Firmenich beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter an 63 Standorten weltweit. F&E-Zentren befinden sich in Genf, New York, Princeton, San Diego, Shanghai und Gujarat (Indien).

Platz 3: OM Pharma Ltd., Meyrin: 119 Mio. CHF Umsatz

OM Pharma ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf Medikamente zur Prävention wiederkehrender Atemwegs- und Harnwegsinfektionen sowie zur Behandlung von Gefäßerkrankungen spezialisiert hat. Die Firma wurde 1937 von Jean-René Ricard gegründet und befand sich jahrzehntelang in Familienbesitz, ehe sie 2009 von Galenica-Vifor übernommen wurde. Nach der Aufspaltung von Galenica-Vifor gehörte OM Pharma bis 2020 zu Vifor Pharma. Dann erfolgte der Verkauf an die Optimus Holding Ltd., hinter der ein privates Investoren-Konsortium steht. OM Pharma beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Der Vertrieb erfolgt in über 100 Ländern (Europa, Asien, Afrika, Lateinamerika).

Bildquelle: Unsplash ( Louis Reed,01.02.22)

Das könnte sie auch interessieren:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion