Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Chemieunternehmen der Zentralschweiz

Liste der 3 größten Chemieunternehmen der Zentralschweiz

Die Schweiz ist weltbekannt für ihre Chemie-Industrie. Dort sind viele der größten Chemieunternehmen ansässig.  Unser Researchteam hat über die letzten Wochen die Chemieindustrie der Schweiz durchleuchtet und hat eine einmalige Liste zusammengestellt. Im folgenden stellen wir 3 Unternehmen der Liste der größten Chemieunternehmen der Schweiz vor.

  • Enthält die 150 umsatzstärksten Chemieunternehmen aus der Schweiz aus zahlreichen Segmenten wie Pharma, Lacke und Farben, Bauchemie, Kleb- und Dichtstoffe, Reinigungschemie, Spezialchemie, Kosmetik, Gase etc.
  • Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz sofern öffentlich verfügbar (2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahl sofern öffentlich verfügbar, allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.
  • Letzte Aktualisierung: 11.01.2022 Kostenlose Vorschau auf Anfrage via kontakt [at] listenchampion.de oder Live-Chat verfügbar.

Platz 1: Sandoz Pharmaceuticals AG, Rotkreuz: 9,6 Mrd. Dollar Umsatz (Sandoz-Teilkonzernumsatz)

Sandoz ist ein Traditionsname der Schweizer Chemie-Industrie. Bis zur Fusion 1995 mit Ciba-Geigy zu Novartis war Sandoz ein eigenständiger Konzern. Mit dem Zusammenschuss ging der Name zunächst unter, wurde aber 2003 reaktiviert. Seither steht Sandoz als Teilkonzern für die Generika-Sparte von Novartis. Sandoz Pharmaceuticals ist die Schweizer Tochter von Sandoz, der Hauptsitz befindet sich in Holzkirchen (Deutschland). Sandoz steht für eine große Bandbreite an patentfreien Arzneimitteln (rezeptpflichtige und rezeptfreie Medikamente, Biosimilars). Die Produkte werden unter den Marken “Sandoz”, “Hexal” und “1A Pharma” vertrieben.

Platz 2: Sika AG, Baar: 7,9 Mrd. CHF Umsatz

Der Name Sika steht seit über 100 Jahren für Schweizer Spezialchemie. Das Unternehmen wurde 1910 in Zürich gegründet und hat sich als Sika Group zu einem weltweit operierenden Konzern mit über 17.000 Mitarbeitern entwickelt. Sika bietet eine große Bandbreite an chemiebasierten Lösungen für die Bauwirtschaft und für die Fertigungsindustrie. Bau-Lösungen betreffen zum Beispiel: Beton- und Zement-Zusatzmittel, Dichtstoffe, Industriefußböden, Reparaturstoffe, Mittel für Korrosions-, Brand- und Tankschutz. Industriemärkte von Sika sind u.a. Autohersteller, Maschinenbauer, Eisenbahn- und Schiffbau, Solaranlagenbauer und Hausgerätehersteller. Die Sika AG in Baar fungiert als Konzern-Holding.

Platz 3: Octapharma AG, Lachen: 2,4 Mrd. Euro Umsatz

Octapharma wurde 1983 von Wolfgang Marguerre gegründet und ist nach wie vor inhabergeführt. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Produkten aus Blutsplasma und auf Grundlage gentechnischer Verfahren (Herstellung von rekombinanten Proteinen) spezialisiert. Sie dienen zur Behandlung bei Blutgerinnungs-Störungen und finden Anwendungen im Rahmen von Immuntherapien sowie in der Intensivmedizin. Octapharma beschäftigt heute rund 9.000 Mitarbeiter an 31 Standorten. Der Vertrieb der Produkte erfolgt weltweit. Forschung und Entwicklung sind in Deutschland und Österreich an den Standorten Wien, Berlin, Frankfurt am Main und Heidelberg angesiedelt.

Bildquelle: Unsplash ( Girl with red hat,01.02.22)

Das könnte sie auch interessieren:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion