Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Handelsunternehmen aus Winterthur

Handelsunternehmen in Winterthur

Die Handelsindustrie ist auch in der Schweiz hochrelevant – sowohl im Inland, als auch im Handel mit internationalen Organisationen. Der folgende Artikel stellt 3 Handelsunternehmen vor, die ihren Hauptsitz in Winterthur, einer als Dienstleistungs-, Bildungs-, Kultur- und Freizeitzentrum bekannte Stadt, haben vor.

  • Enthält die 150 umsatzstärksten Handelsfirmen aus der Schweiz aus Einzelhandel (Lebensmitteleinzelhandel, Modehandel, Baumarkt etc.) und Großhandel (Pharmagroßhandel, Baustoffhandel, Lebensmittelgroßhandel etc.)
  • Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz sofern öffentlich verfügbar, Mitarbeiterzahl sofern öffentlich verfügbar, allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.
  • Filterbar und sortierbar nach Ihren individuellen Kriterien
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Vorschau auf Anfrage verfügbar
  • Letzte Aktualisierung: 21.02.2022 

Platz 1: Volg Konsumwaren AG: 1,8 Mrd. CHF Umsatz

Der “Verband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften” (VOLG) besteht bereits seit 1886 und ist eine der größten Handelsorganisationen in der Schweiz. Die Gruppe funktioniert auf genossenschaftlicher Basis. Seit 1993 gehört Volg Konsumwaren zusammen mit anderen genossenschaftlichen Organisationen zur Fenaco-Gruppe. Das Unternehmen ist in der Deutschschweiz und Westschweiz mit fast 600 eigenen Verkaufsstellen vertreten. Außerdem werden über 200 selbständige Detailhändler und mehr als 100 Tankstellenshops mit Waren beliefert. Das Sortiment umfasst Waren des täglichen Bedarfs mit Schwerpunkt auf Frischprodukten und Markenartikeln. Hinzu kommen Volg-Hausmarken und regionale Erzeugnisse. Volg Konsumwaren beschäftigt gut 700 Mitarbeiter.

Platz 2: Agrola AG: 1,2 Mrd. CHF Umsatz

Mit mehr als 400 Stationen betreibt Agrola das zweitgrößte Tankstellennetz in der Schweiz. Agrola wurde 1957 als Brenn- und Treibstoff-Handelsunternehmen gegründet. 1958 erfolgte die Übernahme durch den “Verband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften” (VOLG). Zusammen mit diesem ist Agrola heute Teil der Fenaco-Gruppe. Als Agrola AG besteht das Unternehmen seit 1966. Heute versteht sich Agrola als umfassender Energiedienstleister, der neben fossilen Brenn- und Treibstoffen auch erneuerbare Energien setzt und Strom vertreibt. In diesem Sinne gehören Holzpellets, Solaranlagen, Speicher- und Warmwasserlösungen auch zum Agrola-Angebot. Agrola-Tankstellen gibt es in der gesamten Schweiz.

Platz 3: CHRIST Uhren & Schmuck: 72 Mio. CHF Umsatz

CHRIST Uhren & Schmuck wurde 1975 als Schweizer Niederlassung der deutschen Juwelierkette Christ (Christ Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH) gegründet. Heute betreibt CHRIST mit ca. 450 Mitarbeitern in der Schweiz 62 Uhren- und Schmuckgeschäfte. Die meisten Geschäfte befinden sich in der Deutschschweiz und Westschweiz. Heute ist CHRIST Uhren & Schmuck der größte Juwelierhändler in der Schweiz. Neben dem stationären Handel hat in den vergangenen Jahren der Online-Handel als Vertriebskanal erhebliche Bedeutung erlangt. Seit 2006 gehört CHRIST Uhren & Schmuck zu 100 Prozent zur Coop Genossenschaft. Coop ist einer der größten Schweizer Detail- und Großhändler.

Bildquelle: Unsplash (Nik Harb, 07.04.2022)

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion