Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Rohstoffhändler der Schweiz

Rohstoffhändler der Ostschweiz

Die Handelsindustrie ist eine sehr vielfältige mit verschiedensten dazugehörigen Sektoren – eine davon ist der Rohstoffhandel, der auch in der Schweiz hoch relevant ist. Der folgende Artikel stellt 3 dieser Schweizer Rohstoffhändler vor.

  • Enthält die 150 umsatzstärksten Handelsfirmen aus der Schweiz aus Einzelhandel (Lebensmitteleinzelhandel, Modehandel, Baumarkt etc.) und Großhandel (Pharmagroßhandel, Baustoffhandel, Lebensmittelgroßhandel etc.)
  • Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz sofern öffentlich verfügbar, Mitarbeiterzahl sofern öffentlich verfügbar, allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.
  • Filterbar und sortierbar nach Ihren individuellen Kriterien
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Vorschau auf Anfrage verfügbar
  • Letzte Aktualisierung: 21.02.2022 

Platz 1: Trafigura, Amsterdam/London/Singapur/Genf: 147 Mrd. US-Dollar Umsatz

Trafigura ist ein global operierender Rohstoffhändler mit Schweizer Wurzeln. Das Unternehmen wurde 1993 von mehreren ehemaligen leitenden Mitarbeitern von Glencore rund um den Glencore-Gründer Marc Rich gegründet. Nach wie vor befindet sich Trafigura im Besitz seiner Gründer sowie des Managements. Das Unternehmen handelt mit Erdöl- und Erdölprodukten, erneuerbaren Energien, Nichteisenmetallen, Erzen und weiteren Rohstoffen. Es ist mit 62 Büros in 38 Ländern vertreten und beschäftigt ca. 1.900 Mitarbeiter. Genf ist mit über 450 Mitarbeitern einer der Hauptstandorte von Transfigura. Formaler Unternehmenssitz ist Amsterdam.

Platz 2: Glencore International AG, Baar: 142,3 Mrd. Dollar Umsatz

Der Firmenname Glencore steht für “Global Energy Commodity and Resources”. Das beschreibt das Geschäftsmodell bereits zutreffend. Glencore handelt weltweit mit allen Arten von Rohstoffen bis hin zu Agrarprodukten und gehört zu den globalen TOP 4 in diesem Bereich. Über den reinen Handel hinaus ist Glencore in der Förderung/Erzeugung und industriellen Verarbeitung von Rohstoffen tätig. Finanzinvestor Marc Rich gründete 1974 die Firma, die sich schnell zu einem großen Player im internationalen Rohstoffgeschäft entwickelte. Rund 62.000 Beschäftigte in 40 Ländern arbeiten bei Glencore.

Platz 3: Vitol SA, Rotterdam/Genf: 140 Mrd. US-Dollar Umsatz

Vitol wurde 1966 vom Rotterdamer Kohlehändler Henk Viëtor gegründet. Neben Trafigura, Glencore und Gunvor (Zypern) ist Vitol einer der größten Rohstoffhändler der Welt. Der Fokus liegt auf dem Handel mit Erdöl, Erdgas und Erdölprodukten. Erneuerbare Energien erlangen eine zunehmende Bedeutung im Portfolio. Neben den beiden Firmensitzen Rotterdam und Genf sind Houston, Singapur und London wichtige Vitol-Standorte. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 5.400 Mitarbeiter. Vitol handelt nicht nur mit Rohstoffen, sondern ist auch in der Ölförderung und -raffinierung tätig, besorgt den Transport und investiert in Energieinfrastruktur.

Bildquelle: Unsplash (Chris Boese, 07.04.2022)

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion