Liste der 3 größten Unternehmen in Würzburg

Liste der 3 größten Unternehmen in Würzburg

Würzburg mit seiner Residenz und seinen zahlreichen Baudenkmälern ist ein städtebauliches Kleinod und wirtschaftliches Zentrum der bayerischen Region Mainfranken. Im Folgenden stellen wir unsere Liste der 3 umsatzstärksten Unternehmen in Würzburg vor – die gelisteten Unternehmen sind auch Bestandteil unseres Verzeichnis der 800 größten Unternehmen in Bayern sind. Diese wiederum ist ein Ausschnitt unserer Liste der größten Unternehmen Deutschlands mit über 4.000 Einträgen.

Die Liste basiert auf unserem Verzeichnis der größten Unternehmen in Bayern

  • Liste der 800 größten Unternehmen Bayern zum direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsätze der letzten Jahre, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur gezielten NeukundengewinnungWettbewerbsanalyse, Personalgewinnung und mehr
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres

Platz 1: Richter+Frenzel GmbH + Co. KG: 1,2 Mrd. Euro Umsatz

Richter+Frenzel ist ein Großhändler in den Produktsegmenten Sanitär, Tiefbau, technische Gebäudeausstattung und Werkzeug. Die Unternehmensgeschichte begann 1895, als Emil Richter und Ernst Frenzel in Würzburg die “Richter+Frenzel Großhandlung in Kanal-, Gas- und Wasserleitungsartikeln” gründeten. Dieses Geschäftsmodell war damals erfolgreich und ist es noch heute. 1895 hatte man 10 Mitarbeiter, heute sind es 4.200 und das Unternehmen ist an 18z0 Standorten vertreten und damit eines der größten Handelsunternehmen in Deutschland. Abnehmer sind Handwerksfirmen, Bauträger, andere Bauherren, Kommunen, private Investoren und Architekten.

Platz 2: Koenig & Bauer AG: 1,0 Mrd. Euro Umsatz

Koenig & Bauer ist ein traditionsreicher Druckmaschinen-Hersteller aus Würzburg. Die Firmengeschichte begann 1817 mit der Unterzeichnung des Gesellschaftsvertrags in London. Das Geschäft startete mit einer Schnellpressenfabrik im Kloster Oberzell bei Würzburg – der ältesten Druckmaschinenfabrik der Welt. Heute ist Koenig & Bauer Weltmarktführer beim Bogenoffset-Großdruck, bei Verpackungs-, Zeitungs- und Blechdruck sowie im Banknotendruck (rund 90 Prozent Marktanteil). Das Unternehmen verfügt außer in Würzburg über Produktionsstandorte in Frankenthal, Radebeul und Maria Enzersdorf. Das Banknoten-Druckgeschäft läuft seit Oktober 2020 unter dem Namen Koenig & Bauer Banknote Solutions (vorher: KBA-NotaSys).

Platz 3: Ebert+Jacobi GmbH & Co. KG: ca. 750 Mio. Euro Umsatz

Ebert+Jacobi ist ein Würzburger Pharma-Großhändler und gehört seit 2017 zur NOWEDA-Gruppe. Vorher befand sich das Unternehmen in Familienbesitz und war einer der größten privaten Pharma-Großhändler in Deutschland. Die NOWEDA-Gruppe (NOWEDA = Nordwestdeutsche Apothekergenossenschaft) ist eine genossenschaftlich organisierte Apotheker-Organisation mit Sitz in Essen, der ca. 9.200 Apotheker in der gesamten Bundesrepublik angeschlossen sind. Ebert+Jacobi beliefert über 2700 Apothekenkunden – vorwiegend in Süd- und Mitteldeutschland. Das Unternehmen beschäftigt über 600 Mitarbeiter und gehört zu den umsatzstärksten Pharmaunternehmen in Deutschland.

Bildquelle: Matteo Krössler

Bildquelle:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion