Liste der 3 größten Unternehmen in Pforzheim

Liste der 3 größten Unternehmen in Pforzheim

Pforzheim im Nordwesten Baden-Württembergs ist weit über seine Grenzen hinaus als Uhren- und Schmuckstadt bekannt. Noch immer sind beide Traditionsbranchen hier stark vertreten – aber auch andere Branchen, wie unsere Liste der 3 umsatzstärksten Unternehmen in Pforzheim zeigt, die auch Bestandteil unseres Verzeichnis der 700 größten Unternehmen in Baden-Württemberg ist. Diese wiederum ist ein Ausschnitt unserer Liste der größten Unternehmen Deutschlands mit über 4.000 Einträgen.

Die Liste basiert auf unserem Verzeichnis der größten Unternehmen in Baden-Württemberg

  • Liste der 700 größten Unternehmen Baden-Württemberg zum direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsätze der letzten Jahre, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur gezielten NeukundengewinnungWettbewerbsanalyse, Personalgewinnung und mehr
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres

Platz 1: K – Mail Order GmbH & Co. KG: 898 Mio. Euro Umsatz

K – Mail Order kennt man noch besser unter dem Namen Klingel. Er steht für einen traditionsreichen deutschen Versandhandel, der bereits seit 1923 besteht. Die Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und befindet sich in Familienbesitz. Wesentliche Teile der Verwaltung sind heute in der Schweiz (Horn im Kanton Thurgau). Pforzheim ist nach wie vor Unternehmenssitz und maßgeblicher Logistik-Standort. Das Geschäft erfolgt per Katalog und über E-Commerce. Schwerpunkte im Sortiment sind Textilien, Schuhe, Schmuck, Uhren und Haushaltsartikel. K – Mail Order ist eines der größten Logistikunternehmen in Deutschland. 

Platz 2: Witzenmann GmbH: 559 Mio. Euro Umsatz

Die Witzenmann-Gruppe ist – Pforzheim-typisch – aus einer bereits 1854 gegründeten Schmuckwarenfabrik hervorgegangen. Firmengründer Heinrich Witzenmann erfand zusammen mit dem Franzosen Levavasseur den flexiblen Metallschlauch und legte damit die Grundlage für das heutige Geschäftsmodell. Witzenmann fertigt flexible metallische Elemente wie Metallschläuche und Kompensatoren. Sie finden u.a. Verwendung im Automobilbau, in der Gebäudetechnik, in der Stahl- und Elektroindustrie, im Maschinenbau, in der Medizintechnik sowie in der Luft- und Raumfahrt. Witzenmann ist ein Familienunternehmen und hat rund 4.600 Mitarbeiter. Die Gruppe gehört zudem zu unserer Liste der größten Industrieunternehmen Deutschlands.

Platz 3: Bruno Bader GmbH & Co. KG: 447 Mio. Euro Umsatz

Mit BADER Versand verfügt Pforzheim gleich über einen zweiten bedeutenden Versandhändler mit Ausrichtung auf Deutschland und den DACH-Raum. BADER gibt es bereits seit 1929. Ursprünglich startete das Geschäft mit Versandhandel von Schmuck, Uhren, Besteck und Silberwaren. Heute umfasst das Sortiment über 17.000 Produkte. Das Versandgeschäft ist noch stark Katalog-basiert, der Online-Handel gewinnt an Bedeutung. Mit BADER Direktkauf und Maxi’s PreisHalle in Pforzheim ist auch der Direkteinkauf “vor Ort” möglich.

Bildquelle: Verne Ho

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion