Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Akquisition der LBBW Immobiliensparte durch Patrizia ist “Deal of the Decade”

Immobilien Akquisition LBBW Patrizia Deal

Im Februar 2012 verblüffte Patrizia Immobilien die Finanzwelt: Für 1,4 Milliarden Euro übernahm die im SDAX notierte Aktiengesellschaft die Immobiliensparte der baden-württembergischen LBBW. Nach 6-monatigen Verhandlungen setzte sich Patrizia mit seinem Gebot für die 21.000 Wohnungen im Süden Deutschlands durch. Größter Konkurrent war dabei ein Bieterbündnis der Stadt Stuttgart.

Finanzierung des Immobiliendeals als bemerkenswertes Detail

Insgesamt wurden von den 1,4 Milliarden Euro nur 15 Millionen Euro durch Eigenkapital von Patrizia gedeckt. Co-Investoren, wie Versicherungen und Pensionskassen, steuerten den Rest bei. Zudem lieferte die LBBW einen Kredit in Höhe von circa einer Milliarde Euro. Patrizia schaffte es mit dem Deal, sein Immobilienportfolio massiv zu erweitern. Außerdem konnten zusätzliche Einkommensquellen erschlossen und der Name als Immobilieninvestor gestärkt werden. Die erworbenen Wohnungen flossen in den Fonds “PATRIZIA Equity Partners II”.

Auszeichnung als “Deal of the Decade Award 2006 – 2016”

Diesen April zeichnete das Magazin PropertyEU Patrizia nun mit dem “Deal of the Decade Award” in der Kategorie “Wohnen” aus. Dieser Award ehrt die hochkarätigste Immobilieninvestition der vergangenen zehn Jahre. “Wir freuen uns über die Auszeichnung. Durch unsere langjährige Erfahrung und unser ausgeprägtes Immobilien-Know-How waren wir schon damals in der Lage, komplexe Immobilientransaktionen für unsere Investoren zu strukturieren und erfolgreich zu managen“, äußerte sich Vorstandsvorsitzender Wolfgang Egger zu der Auszeichnung.

Übersicht der größten Immobilieninvestoren Deutschlands

Unsere Übersicht der 100 größten Immobilieninvestoren Deutschlands gibt einen einmaligen, detaillierten Überblick über die größten Real Estate Geldgeber in der Bundesrepublik. Unsere Liste liefert viele hilfreiche Informationen, wie etwa Investmentfokus, Asset-Volumen oder Top-Projekte. Zudem können die Investoren über viele verschiedene Möglichkeiten direkt angesprochen werden, sei es per E-Mail, Telefon, Post oder LinkedIn. Zudem können die Daten durch den dynamischen Aufbau der Datei innerhalb weniger Sekunden  nach Ihren Kriterien sortiert werden (z.B.: “Zeige mir alle Immobilieninvestoren mit Fokus auf Bayern und einem Asset-Volumen > 500 Mio. €)”.

 

Bildquelle: Julian Herzog

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion