Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Diese Schweizer Private Equity Fonds investieren in Life Science

life science schweiz private equity fonds

Life Science beschäftigt sich weit gefasst mit der „Lehre des Lebens“, bezieht sich aber im Private Equity hauptsächlich auf Unternehmen, die unter die Kategorien Medizin und Pharma fallen. Firmen, die in diesem Bereich tätig sind benötigen naturgemäß viel Kapital, um sich weiterentwickeln zu können, zum Beispiel für umfangreiche Studien oder komplizierte Medikamentenzulassungen. Kapital, das in letzter Zeit sehr häufig von Private Equity Fonds aus der Schweiz gestellt wird, welche sich in unserer Liste der größten Private Equity Unternehmen der Schweiz finden lassen. Life Science Unternehmen sind gerade aufgrund der hohen Gewinnmargen, im Falle einer erfolgreichen Beteiligung, äußert interessant für Private Equity Fonds. Im folgenden Artikel möchten wir gerne zwei dieser Fonds aus der Schweiz vorstellen.

Die Auswertung basiert auf unserer Liste der Top Private Equity Unternehmen in der Schweiz

  • Exklusive Übersicht der wichtigsten Private Equity Fonds in der Schweiz
  • Optimal geeignet zur Lead-Generierung in der Private Equity Branche
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Detaillierte Informationen zum Investmentfokus
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine Vorschau-Datei zur Verfügung

BioMedPartners: Führender Venture Capitalist in Mitteleuropa

Das Unternehmen investiert seit der Gründung in 2003 hauptsächlich in Early- bis Mid-Stage Finanzierungsrunden privater Life Science Unternehmen, die konkret aktuelle medizinische Bedürfnisse adressieren. Der Fokus liegt hier ganz klar auf der Schweiz und den in der Nähe liegenden Ländern Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und den Beneluxstaaten. Die Unternehmen, in die investiert wird, haben ihren Schwerpunkt meist auf die Entwicklung neuer Medikamente gelegt, selten aber auch auf Diagnose und medizinische Technologien. Firmen, die sich nicht unter den genannten Kategorien einordnen lassen, werden in der Regel nicht unterstützt. BioMedPartners investiert dabei im gesamten Zeitraum, in dem sich die Unternehmen im Portfolio befinden, bis zu 10 Millionen CHF und übernimmt dabei oft die Rolle des Lead- oder Co-Lead Investors. Das zusammengerechnete Kapital der drei Fonds, die BioMedPartners verwaltet, beträgt ca. 350 Millionen CHF. Neben Private Equity Kapital stellt das Unternehmen auch Mezzanine Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine ihrer aktuell interessantesten Beteiligungen ist mit Sicherheit die Firma VAXIMM. Das Schweizer Biotechnologieunternehmen ist auf die Entwicklung oraler Immuntherapien für Krebspatienten spezialisiert. Die einzigartige Technologie von VAXIMM basiert auf genetisch veränderten und in ihrer Pathogenität (Fähigkeit, krankhafte Veränderungen hervorzurufen) abgeschwächten Bakterien, die oral verabreicht werden und den Körper dazu anregen, Krebszellen zu zerstören. Unter anderem wird auch an Impfstoffen gegen Krebs gearbeitet.

Nextech Invest: Internationaler Krebsspezialist

Das 1998 in Zürich gegründete Unternehmen stellt sein Kapital ausschließlich Life Science Unternehmen zur Verfügung, die in der Onkologie (Wissenschaft, die sich mit Krebs, insbesondere Prävention, Diagnostik und Therapie, auseinandersetzt) tätig sind. Dabei investiert Nextech nicht nur in europäische Firmen, sondern ist auch in Nord Amerika sehr aktiv. Wenn Nextech investiert, engagiert sich das Unternehmen auch immer im Vorstand des entsprechenden Unternehmens und bringt so sein Wissen im Bereich der Krebsforschung durch Experten ein. Ein Beispielhaftes Investment ist PMV Pharma. Das US-amerikanische Unternehmen aus Cranbury entwickelte sich langsam nach 30-jähriger Forschung im Bereich der P53 Biologie. P53 ist ein Gen, welches für die Regulation des Zellzyklus im Körper zuständig ist und die Entstehung von Tumoren eindämmt. Bei auffällig vielen Tumortypen, ist das P53 Gen mutiert und hindert den Körper an der Bekämpfung von Krebszellen. PMV Pharma hat ein Medikament entwickelt, das mutierte P53 Proteine wieder in ihre ursprüngliche Form versetzt und dem Körper somit die Möglichkeit bietet, Krebszellen zu zerstören. Ein weiteres Investment besteht in Black Diamond Therapeutics. Das Unternehmen mit Sitz in Basel und Cambridge, Massachusetts, forscht an erblichen, genetisch bedingten Krebsarten, für die im Moment nur begrenzt Behandlungsmethoden existieren.

Quellen:
Bild:
Sara Bakhshi
Artikel:
wallstreet-online.de (20.11.2019)
vaximm.com (20.11.2019)
pmvpharma.com (20.11.2019)
blackdiamontherapeutics.com (20.11.2019)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion