Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Halbleiter-Unternehmen in Deutschland

Liste der 3 größten Halbleiter-Unternehmen in Deutschland

Die Halbleiter-Industrie ist ein Teilbereich der Elektroindustrie. Sie befasst sich mit der Halbleiter-Produktion. Das sind elektrisch leitfähige, feste Materialien, die in der Elektronik (zum Beispiel bei Mikroprozessoren oder Mikrocontrollern) Anwendung finden. Viele Halbleiter-Bauteile basieren auf Silicium. Wir stellen hier die 3 größten Halbleiter-Hersteller in Deutschland vor. Diese sind Bestandteil unserer Liste der größten Elektrotechnik Unternehmen in Deutschland.

  • Exklusive Übersicht der größten Elektroindustrieunternehmen in Deutschland
  • Optimal geeignet zur Lead-Generierung in der Elektrobranche
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive allgemeiner Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Umsätze und Tätigkeitsgebiet der Liste enthalten
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine Vorschau-Datei zur Verfügung

Platz 1: Infineon Technologies AG, Neubiberg: 8,0 Mrd. Euro Umsatz (2018/19)

Infineon Technologies gibt es seit 1999, als Siemens sein Halbleitergeschäft in einem neuen Unternehmen ausgliederte. Heute befindet sich Infineon überwiegend in Streubesitz, Siemens ist nicht mehr beteiligt. Das Unternehmen hat mehr als 41.000 Mitarbeiter und operiert weltweit.

Die Halbleiter-Produktion bildet nach wie vor das Infineon-Kerngeschäft. Es gliedert sich in die Geschäftsbereiche Automotive, Digital Security Solutions, Industrial Power Control und Power Management & Multimarket. Für die Automobilindustrie liefert Infineon zum Beispiel Halbleiterprodukte für den Einsatz in Antriebssträngen, bei Komfortelektronik oder Sicherheitssystemen. Es werden aber auch Halbleiter für Telefonie, Haushaltsgeräte, Computer-Elektronik oder Maschinen gefertigt.

Platz 2: Carl Zeiss SMT GmbH, Oberkochen: 1,6 Mrd. Euro Umsatz (2018/19)

Carl Zeiss SMT ist eine Tochter der Carl Zeiss AG – seit Ende 2016 mit einer knapp 25 Prozent-Beteiligung des niederländischen Unternehmens ASML. Das Kürzel SMT steht für Semiconductor Manufacturing Technology. In der Tochter sind die Halbleiter-Aktivitäten des Zeiss-Konzerns gebündelt. Carl Zeiss SMT beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiter an fünf Standorten.

Optiken für Halbleiterfertigung bilden den geschäftlichen Schwerpunkt. Im Fokus steht die Fotolithografie – eine zentrale Methode der Halbleiter- und Mikrosystemtechnik zur Fertigung von integrierten Schaltungen. Darüber hinaus fertigt Carl Zeiss SMT viele weitere Optiken, zum Beispiel Optikteile für Laser.

Platz 3: Siltronic AG, München: 1,3 Mrd. Euro (2019)

Siltronic wurde 1968 als Wacker Chemitronik GmbH gegründet. Daraus wurde 1996 Siltronic. Nach wie vor besteht eine Verbindung zum Konzern Wacker Chemie. Er ist mit etwas mehr als 30 Prozent bei Siltronic beteiligt, der Rest der Aktien befindet sich in Streubesitz.

Siltronic hat knapp 4.000 Mitarbeiter und produziert außer in Deutschland in den USA (Portland) und in Singapur. Das Unternehmen hat sich ganz auf Siliciumwafer ausgerichtet. Das sind kreisrunde, dünne Siliciumplatten, die in der Mikroelektronik, Photovoltaik und Mikrosystemtechnik verwandt werden. Sie dienen als elektronische Bauelemente.

Bildquelle: Gerrit Vermeulen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Diese Listen könnten Sie auch interessieren

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion