Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Diese 3 Venture Capital Investoren aus den USA investieren in deutsche Startups

Venture Capital USA Deutsche Startups

Amerikanische Venture Capital Fonds als Risikokapitalgeber für Startups in Europa und Deutschland

Für viele deutsche Startups liegt es zu Beginn nahe, auf inländische Risikokapitalgeber zurückzugreifen. Häufig wird erst einmal der Heimatmarkt Deutschland bedient, wobei heimische Investoren nicht nur wertvolles Kapital, sondern auch ein gutes Netzwerk einbringen. Spätestens wenn die Startups an die Internationalisierung des Geschäftsmodells denken und internationale Märkte angehen, wird die Notwendigkeit größer, Geldgeber aus dem Ausland zu gewinnen. Amerikanische VCs sind hierbei besonders beliebt, weil sie einerseits in der Lage sind große Tickets zu schreiben und andererseits die nötige Expertise für globales Wachstum mitbringen. In den letzten Jahren waren immer mehr Venture Capital Investoren aus den USA an Finanzierungsrunden beteiligt. Das hat das Research-Team von Listenchampion zum Anlass genommen, um drei dieser VCs vorzustellen. Die Investmentgesellschaften sind Teil unserer Liste der Top 250 Venture Capital Fonds der USA, die eine gute Ergänzung zu unserer Datenbank der größten deutschen VCs darstellt.

Die Auswertung basiert auf unserer Liste der Top 250 Venture Capital Investoren in den USA

  • Exklusive Datenbank der größten Venture Capital Fonds in den USA
  • Unkomplizierter Download als Excel-Liste über den Listenchampion Onlineshop
  • Liste enthält Kontaktdaten, Ansprechpartner und detaillierte Angaben zum Investment Fokus
  • Perfekt geeignet zur Identifikation passender Risikokapitalgeber für Startups
  • Regelmäßige Updates und Erweiterungen stellen Aktualität sicher
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich

#1: Valar Ventures (New York): Fokus auf erfolgreiche Fintech und Insurtech Startups

Startups aus der Finanzbranche, die auf dem Kurs der internationalen Expansion sind, werfen mit Sicherheit ein Auge auf Valar Ventures aus New York. Der Risikokapitalgeber investiert nicht nur, aber schwerpunktmäßig in erfolgreiche Fintechs und Insurtechs aus der ganzen Welt. Zu den deutschen Portfoliounternehmen gehören neben der Challenger Bank N26 auch das Steuererklärungs-Startup Taxifx und der digitale Versicherer Coya. Valar Ventures ist in der Lage, sich auch an Growth und Later Stage Finanzierungsrunden zu beteiligen und leistet so einen wertvollen Beitrag zum starken (internationalen) Wachstum der Beteiligungsunternehmen. Unter den bislang erfolgten Exits sticht Xero mit Sicherheit heraus. Valar Ventures ist ein gutes Beispiel für einen jener großen Venture Capital Investoren, von denen es in Europa und Deutschland im Speziellen nur sehr wenige gibt.

#2: Insight Partners (New York): Internationale Ausrichtung auf Software- und Internet-Unternehmen

Auch Insight Partners gehört zu den Größen der amerikanischen Venture Capital Landschaft. Zu den bekanntesten Investments des VCs aus New York zählen shopify, Docker, twitter oder Pluralsight. Durch die internationale Ausrichtung der Gesellschaft wird auch immer wieder in deutsche Startups investiert. Dazu gehören neben TeamViewer und N26 unter anderem auch HelloFresh, Staffbase und Blinkist. Thematisch liegt der Fokus auf Software- und Internetunternehmen, die in der Lage sind globale Märkte anzugehen. Das erfahrene Investment-Team von Insight Partners ist international sehr gut vernetzt und konnte seit 1995 bereits hunderte Jungunternehmen bei ihrem Wachstum unterstützen.

#3: Versant Ventures (San Francisco): Renommierter Venture Capital Fonds für Biotech und Healthcare

Versant Ventures ist ein sehr erfahrener Venture Capital Investor aus der Welt der Healthcare und Biotech Unternehmen. Das verwaltete Vermögen der Gesellschaft liegt bei 3,2 Mrd. US Dollar. Neben Standorten in den USA und Kanada ist Versant Ventures auch in Basel in der Schweiz mit einem Büro vertreten. Im August 2020 beteiligte sich der Risikokapitalgeber an der 66 Mio. Euro Series-A Finanzierungsrunde des deutschen Unternehmens T-knife GmbH. Das Biotech Unternehmen aus Berlin ist im Bereich der Krebstherapie tätig und beabsichtigt eine Präsenz in den USA aufzubauen. Neben dem nötigen Kapital sind also auch in diesem Fall das Netzwerk und die große Expertise des Versant Ventures Teams wichtige Faktoren bei der Transaktion.

Bildquelle: Justin Cron

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Passende Listen zu dem Beitrag

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion