Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Bremer Projektentwickler plant Großprojekt in altem Tabakquartier

bremer projektentwickler großprojekt tabakquartier

Das Bremer Tabakquartier im Stadtteil Woltmershausen ist ein Viertel mit Tradition, das selbst alteingesessene Bewohner der Hansestadt oft nur vom Namen kennen. Das dürfte sich demnächst ändern. Denn hier wird in den kommenden Monaten und
Jahren ein Projekt entwickelt, dass einstige Tabakfabrikhallen und das Areal drumherum einer neuen Nutzung zuführt. Bis zu 240 Millionen Euro will der Bremer Projektentwickler Justus Grosse hier insgesamt investieren, davon in das aktuelle Fabrik-Projekt 20 Millionen Euro.

Fast einen geschlossenen quadratischen Block bilden die riesigen Hallen mit ihrer markanten roten Außenfassade rund um ein ehemaliges Heizwerk, was dem gesamten Ensemble ein kompaktes und architektonisch einheitliches Bild gibt. Rund 15 Hektar umfasst die umbaute Fläche. Noch bis 2014 wurden die Gebäude von der Martin Brinkmann AG im Rahmen ihrer Tabakproduktion genutzt, bis 2005 hatte man hier Kartonagen für die Tabakerzeugnisse hergestellt. Brinkmann ist selbst ein Bremer Traditionsunternehmen und besteht unter diesem Namen bereits seit 1878. Die Firma gibt es nach wie vor, aber in Zeiten, in denen Rauchen zunehmend verpönt ist, entschloss man sich vor einigen Jahren, die Produktion am Standort Woltmershausen aufzugeben. Seither stehen die Hallen leer.

“DIE FABRIK” – Neuer Raum für Bremens Kreative

Der Bremer Projektentwickler Justus Grosse will jetzt aus dem ehemaligen Tabakquartier etwas Neues machen. Der alten Nutzung entsprechend nennt sich das Projekt “DIE FABRIK”. Damit wird einerseits auf die Vergangenheit verwiesen, andererseits ist der Name auch ein Zukunftsversprechen. Denn mit der Neugestaltung soll Raum für Bremens kreative Szene geschaffen werden. Produziert werden soll also hier auch weiterhin, nur auf ganz andere Art – geistig, innovativ und schöpferisch. Dabei will man es nicht bei reiner Produktion belassen. Die Räume sind für verschiedene Nutzungen gedacht. Anfang nächsten Jahres sollen “DIE FABRIK” fertig sein, Interessenten gibt es bereits.

Die Hallen-Vorhaben umfasst eine Fläche von insgesamt 10.000 Quadratmetern. Es sollen innovative Büro- und Gewerbelofts in den Standard-Größen 70, 140 und 210 Quadratmetern entstehen – insgesamt etwa 80 Einheiten, wobei sich der Projektentwickler flexibel zeigt, wenn andere Größenzuschnitte gewünscht sind. Die Räume werden über modernste technische Ausstattung und Anschlüsse verfügen und wirken mit ihren vier Meter Höhe sehr großzügig. Auch Archiv- und Kellerräume stehen zur Verfügung.

Nur der Startschuss für Größeres

Es soll aber nicht nur um die Hallen gehen. Glanzstück des aktuellen Projektes ist das ehemalige Heizwerk. Es soll zu einem Kultur- und Veranstaltungszentrum mit Gastronomie umgewidmet werden – mit einer ganz besonderen Atmosphäre zwischen alten Öfen und Heizkesseln. Unmittelbar daneben ist das moderne Q1-Living Boardinghouse geplant, ein Angebot zum “Wohnen auf Zeit”. “DIE FABRIK” mit Kulturzentrum und Boardinghaus soll dabei nur der Startschuss für eine viel umfassendere Entwicklung des gesamten Umfeldes sein. Auf 55 Hektar rund um “DIE FABRIK” ist die Schaffung weiterer Gewerbeflächen und von Wohnraum mit bis zu 1200 Einheiten angedacht – eine Herausforderung für die kommenden Jahre.

Justus Grosse ist bereits seit 1946 ein Name im Bremer Immobiliengeschäft. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Firma ganz auf die beiden Bereiche Projektentwicklung und Hausverwaltung ausgerichtet. Die Entwicklungs-Aktivitäten wurden ab 2003 bei der Justus Grosse Projektentwicklung GmbH gebündelt, welche auch Teil unserer Liste der 1000 größten Projektentwickler Deutschlands ist.. Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich wesentlich auf Bremen.

Bildquelle: Carlos Ibáñez

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Diese Listen könnten für Sie relevant sein

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion