Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Lebensmittelunternehmen aus Thurgau (Kanton)

Liste der 3 größten Lebensmittelunternehmen aus Thurgau (Kanton)

Die Lebensmittelindustrie ist eine der wichtigsten Branchen der schweizer Wirtschaft. Im folgenden haben wir 3 höchst interessante Unternehmen für Sie herausgesucht. Alle 3 sind Teil unserer Liste der 100 größten Lebensmittelunternehmen der Schweiz.

  • Enthält die 100 umsatzstärksten Lebensmittelunternehmen aus der Schweiz aus zahlreichen Segmenten wie Backwaren, Fleischwaren, Molkereiprodukte, Fertiggerichte, Süßwaren, Kaffee und Tee, Getränke etc.
  • Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz sofern öffentlich verfügbar (2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahl sofern öffentlich verfügbar, allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.
  • Kostenlose Vorschau auf Anfrage via kontakt [at] listenchampion.de oder Live-Chat verfügbar.

Platz 1: Bischofszell Nahrungsmittel AG, Bischofszell: ca. 500 Mio. CHF Umsatz (kein aktueller Umsatz verfügbar)

Bischofszell Nahrungsmittel ist ein führender Schweizer Lebensmittelverarbeiter. Das Unternehmen wurde bereits 1905 gegründet und stellte damals Dörrfrüchte und Trockenprodukte her. 1945 wurde es bei einer Umsatzgröße von ca. 5 Mio. CHF vom Schweizer Migros-Genossenschafts-Bund übernommen. Zu Migros gehört das Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern noch heute. Bischofszell Nahrungsmittel stellt Kartoffelprodukte, Fertiggerichte, Tiefkühlprodukte, Konfitüren, Fruchtsäfte und Nicht-Soda-Getränke her. Rund drei Viertel des Umsatzes entfallen auf Verkauf im Lebensmitteleinzelhandel. Zunehmende Bedeutung hat die Belieferung der Gastronomie, von Krankenhäusern und Kantinen. Einige Produkte werden auch exportiert.

Platz 2: A.Vogel AG, Roggwil: 130 Mio. CHF Umsatz

Ganz auf Naturheilprodukte – vor allem Frischpflanzsäfte und -extrakte – ist die A.Vogel AG ausgerichtet. Das Unternehmen mit rund 500 Mitarbeitern trägt seit Anfang 2020 den Namen seines Gründers Alfred Vogel (vorher: Bioforce AG). Vogel hat sich in der Schweiz einen Ruf als Verfechter der Naturheilkunde – insbesondere mit Hilfe gesunder Ernährung – erworben. Bereits 1920 eröffnete er in Basel ein Reformhaus, 1929 folgte die Gründung des Verlags A. Vogel, 1963 die Gründung von Bioforce. A.Vogel AG sieht sich selbst eine der größten Schweizer Hersteller von Phytotherapeutika und gesunden Ernährungsprodukten: Produktionsstätten befinden sich in Roggwil, Elburg (Niederlande) und Colmar (Frankreich).

Platz 3: Biotta AG, Tägerwilen: ca. 30 Mio. CHF Umsatz (keine aktueller Umsatz verfügbar)

Biotta darf sich zu den Vorreitern der Produkte aus biologischer Landwirtschaft in der Schweiz zählen. Das Unternehmen ist aus der bereits 1931 gegründeten Gemüsebau AG Tägerwilen hervorgegangen. Der Schweizer Bio-Pionier Hugo Brandenberger übernahm die Firma 1961 und schuf die Marke “Biotta”. Bio-Säfte und seit Neuerem Bio-Smoothies bilden das Biotta-Geschäftsmodell. 2005 verkaufte Brandenberger das Unternehmen an den Ostschweizer Obst- und Gemüsesaftproduzenten Thurella AG. Dieser wurde wiederum im Mai 2018 vom Zürcher Nahrungsmittelkonzern Orior AG übernommen. Seither gehört Biotta zum Orior-Konzern.

Bildquelle: Unsplash ( Fabian, 11.01.22)

Das könnte sie auch interessieren:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion